Drucken
 

Louisa Zech

 

zech louisa klein

 Forschungsinteressen und –schwerpunkte

 

  • Strafrecht, Strafprozessrecht und Strafvollzugsrecht
  • Instanzenforschung (Polizei und Strafjustiz)
  • Punitivität und Kriminalitätsfurcht

Wissenschaftlicher Werdegang

 

seit Apr. 2017

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Kriminologie (Prof. Dr. Singelnstein) an der Ruhr-Universität Bochum

Okt. 2016 bis Mrz. 2020

Studium im Masterstudiengang „Internationale Kriminologie“ am Institut für kriminologische Sozialforschung, Universität Hamburg; Abschluss Master of Arts

Aug. 2016

Erstes juristisches Staatsexamen in Berlin

Apr. 2014 bis Apr. 2015

FU Law Clinic „Praxis der Strafverteidigung“

Okt. 2011 bis Aug. 2016

Studium der Rechtswissenschaft an der Freien Universität Berlin und Universidad Diego Portales, Santiago de Chile

 Publikationen

 

Zeitschriften- und Buchbeiträge

Schutz der IT-Sicherheit durch das Strafrecht. In: Hornung, Gerrit/Schallbruch, Martin (Hrsg.): IT-Sicherheitsrecht. Praxishandbuch, Baden-Baden 2021, S. 454-480 (zusammen mit Tobias Singelnstein).

Devianz, soziale Kontrolle und Kriminalitätseinstellungen während der Corona-Pandemie. Ergebnisse einer Studierenden-Befragung. In: Kriminologie – Das Online-Journal Nr. 3/2020, S. 394-422 (zusammen mit Julia Habermann und Tobias Singelnstein).

Achtung: Überkriminalisierung. Das geplante IT-Sicherheitsgesetz 2.0. In: Bürgerrechte & Polizei/CILIP Nr. 121/2020, S. 85-91.

Gefahrenabwehr im Wahlkampf: Berlin-Friedrichshain im Ausnahmezustand. In: Bürgerrechte & Polizei/CILIP Nr. 111/2016, S. 89-93 (zusammen mit Tom Jennissen).

 

Varia

Buchbesprechung: Fleetwood, Jennifer/Presser Lois/Sandberg, Sveinung/Ugelvik, Thomas: The Emerald Handbook of Narrative Criminology. In: Kriminologisches Journal 4/2020, S. 348-351.

Tagungsbericht „Abschaffung des Rechts“. Bericht über den vierten Kongress der deutschsprachigen Rechtsoziologie-Vereinigungen vom 13.-15. September 2018 an der Universität Basel. In: Kriminologisches Journal 1/2019, S. 79-82 (zusammen mit Johannes Busch).

Die mangelnde staatliche Aufklärung illegitimer Polizeigewalt. Bürgerechte & Polizei/CILIP Blog vom 18. November 2017 (hier abrufbar: https://www.cilip.de/2017/11/18/die-mangelnde-staatliche-aufklaerung-illegitimer-polizeigewalt/#more-13490).

Lehre

 

WiSe 2020/21

Arbeitsgemeinschaft Strafrecht Besonderer Teil (Vermögensdelikte)

 

WiSe 2019/20

Arbeitsgemeinschaft Strafrecht Besonderer Teil (Vermögensdelikte)

 

WiSe 2018/19

Arbeitsgemeinschaft Strafrecht Besonderer Teil (Vermögensdelikte)

 

SoSe 2017

Arbeitsgemeinschaft Strafrecht Allgemeiner Teil

 

Vorträge

 

Mai 2015

„Secondary Victimization of Victims of Racially Motivated Crimes: Using the Example of NSU-Victims“

  1. International Post Graduate Course on Victimology, Victim Assistance and Criminal Justice

Mitgliedschaften

 

Junges Strafrecht e.V.

 

OpenRewi – Initiative für offene Rechtswissenschaft (Projektkoordination; Projektteam Strafrecht)